Sie sind hier: Startseite Protokolle Periode 2004/2005 Protokoll vom 22.10.2004

Protokoll vom 22.10.2004

Protokoll der AStA-Sitzung vom 22.10.2004

Anwesende: Daniele Frijia, Katja Müller, Wiebke Paulsen, Clemens Weingart, Max Brüning, Tonia Hubert, Martin Lyssenko (alle BUF), Esther John (S.E.A.T.T.L.E.), Sebastian Mohr (Julis), Jörn Warnecke, Nienke Lynn Hansen, Lars Weinbrenner (alle Juso-HSG)

Protokollantin: Tonia Hubert

TOP 1 Begrüßung und Formalia

  • Bestimmung eines Protokollführers, einer Protokollführerin: Tonia Huber (BUF)
  • Feststellung der Beschlussfähigkeit (anwesend: 12 AStA-Mitglieder)
  • Anträge auf Änderung der Tagesordnung:

» neuer TOP 4 (Empfehlung des AStA für die Kommissionsbesetzung)

Der Kritik der Jusofraktion das der Tagesordnungspunkt in der Einladung hätte angekündigt werden müssen wird zum einen die relativ kurzfristige Information durch das Rektorat entgegengehalten, als auch die Tatsache das es sich nur um eine Empfehlung und nicht um einen Beschluss handelt.

Der Punkt wird mit (7/3/2) Stimmen in die Tagesordnung aufgenommen

» Streichung von TOP 2 (Information über die Arbeit des AStA)

» Vertagung von TOP 5 (Wahl einer Ombudsperson für die Stellwandvergabe)

TOP 2 Wahl des neuen AStA-Vorstandes

Gewählt werden als:

  • neuer Vorstand: Clemens Weingart (BUF)(7/3/2)
  • Stellvertreter: Daniele Frijia (BUF) (7/3/2)
  • Stellvertreter: Max Brüning (BUF) (gewählt mit 7 Stimmen gegen Lars Weinbrenner (Juso-HSG) mit 5 Stimmen)

TOP 3 Wahl der AStA-ReferentInnen

  • Antrag von Jörn Warnecke: Vertagung des TOPs, damit die Kandidaten die Möglichkeiten haben sich persönlich vorzustellen
  • GO-Antrag: Ende der Debatte(8/4/0)
  • Abstimmung über den oben genannten Antrag: (5/6/1) à Vertagung abgelehnt, die Kandidaten werden kurz von Mitgliedern der BUF-Fraktion vorgestellt
  • Erklärung der Jusos und Ester Johns, dass sie keiner Wahl zustimmen werden, solange sich die Kandidaten nicht persönlich präsentieren.
  • Frauen-Referat: Katharina Bergmann (6/4/2)
  • Kultur-Referat: Martin Sobotta (6/4/2)
  • Presse-Referat: Ansgar Sage (6/5/1)
  • SchwuLesBi-Referat: Christian Homann (6/6) à nicht besetzt
  • SOH-Referat: Sebastian Böhmer (6/3/3)
  • Umwelt-Referat: Mark Weinrich (6/6) à nicht besetzt
  • Service: Ingo Hohn (7/3/2), Jochen Mehre (6/4/2)

TOP 4 Empfehlung des AStA für die Kommissionsbesetzung

Clemens erklärt das in der Senatssitzung am Mittwoch dem 27.10. von den studentischen Senatsvertretern KandidatInnen vorgeschlagen werden und das er gerne die Meinung des AStA zu KanditatInnen einholen möchte. Die Kritik der Jusos am Verfahren wird erneuert, ein Ende auf Antrag auf Ende der Debatte wird mit 6:6 Stimmen abgelehnt

Sebastian Mohr bittet für das nächste mal um öffentliche Ausschreibung.

  1. GO-Antrag von Sebastian Mohr (Julis): Alle Vorschläge einzeln vorstellen und getrennt darüber abstimmen
  2. GO-Antrag von Jörn Warnecke (Juso-HSG), da weitergehender vorgezogen:

Antrag auf Nichtbefassung wird mit 4/4/4 Stimmen abgelehnt:

Nachdem noch mal verdeutlicht wurde das es sich nur um ein Stimmungsbild handelt, beginnt die Abstimmung:

Struktur- und Entwicklungskommission

Bewerber: Martin Lyssenko (4 Stimmen), Clemens Weingart (6 Stimmen), (2 Enthaltungen)

» Empfehlung von Clemens Weingart

IuK-Ausschuss

Bewerber: Martin Sobotta (6/6)

» Keine Empfehlung

Bibliotheksausschuss

Bewerber: Lars Weinbrenner (5 Stimmen), Daniele Frijia (6 Stimmen), (1 Enthaltung

» Empfehlung von Daniele Frijia

Kommission zur Förderung von Wissenschaftlerinnen und Studentinnen

Bewerberinnen: Lisa (FS Psycho), Caro (FS Psycho)

Gemeinsame Abstimmung: (6/5/1)

» Empfehlung beider Bewerberinnen

Gremium für Gender Studies und Anthropologie

BewerberInnen: ntonio Nogales Bacariza, Maren Krähling, Daniele Frijia

Gemeinsame Abstimmung: (6/3/3)

» Empfehlung aller BewerberInnen

TOP 5 Sonstiges, Termine

  • Raumverteilung: Die Jusos erhalten für dieses Jahr laut Verteilungsschlüssel (1/3 Raum pro Fraktionssitz) einen ganzen Raum für sich. RCDS und Julis teilen sich demnach einen Raum. Die Julis geben allerdings ihren Raumanteil für 1 Jahr an den Türkischen Studierendenverein ab.

Daniele Frijia unterstützt im Namen von BUF die Idee der Julis.

  • Antrag zur nächsten Tagesordnung von Lars Weinbrenner (Juso-HSG): Einberufung eines Ausschusses zur Neustrukturierung der Studierendenschaft nach Einführung der VS
  • Bitte von Martin Lyssenko (BUF): Erstellen einer Mailingliste der AStA-Mitglieder
  • Termin der nächsten AStA-Sitzung: Donnerstag, 4.11.04, um 20 Uhr
Artikelaktionen