Sie sind hier: Startseite Protokolle Periode 2006/2007 Protokoll der AStA-Sitzung vom 25. Oktober 2006

Protokoll der AStA-Sitzung vom 25. Oktober 2006


Anwesende:

Jusos: Eva Gallwitz, Thomas Dieker, Till-Felix Andlauer

buf: Benjamin Greschbach, Rike Sinder, Diana Sträuber, Anna Bauß, Hermann J. Schmeh, Nora Gaupp, Bertran Cazorla Rodríguez, Ina-Maria Linder

RCDS: Bernhard Maas

Julis: Florian Matthey

weitere: Felix Wittenzellner (Alt-Vorstand & Sitzungsleiter bis TOP 4), Clemens Weingart (Gast ab TOP 7)

Tagesordnung

1. Begrüßung, Anwesenheit, Protokollführung, Feststellung der Tagesordnung 1

2. Genehmigung des Protokolls der Sitzung vom 12.07.2006 1

3. Bericht des alten Vorstandes 1

4. Wahl des neuen AStA-Vorstandes 1

5. Wahl einer neuen Ombudsperson für die Stellwände 2

6. Einstellung von neuen ReferentInnen 2

7. Finanzanträge 3

8. Sonstiges 3


1. Begrüßung, Anwesenheit, Protokollführung, Feststellung der Tagesordnung

Der AStA ist mit 13 Anwesenden beschlussfähig. Protokoll führt Hermann J. Schmeh.

2. Genehmigung des Protokolls der Sitzung vom 12.07.2006

Gegen das Protokoll der Sitzung vom 12.07.2006 gibt es keine Einwände. Damit ist es genehmigt.

3. Bericht des alten Vorstandes

Felix Wittenzellner verweist auf den öffentlichen Rechenschaftsbericht des AStA-Vorsitzenden in der Senatssitzung am 19. Juli 2006. Dieser kann auf Wunsch auch zugeschickt werden. In der Zwischenzeit gab es verschiedene Gespräche mit dem Rektorat, hauptsächlich wegen des Universitätsjubiläums 2007.

4. Wahl des neuen AStA-Vorstandes

Als Kandidatinnen und Kandidaten stehen zur Wahl:

Für das Amt des Vorstandes: Benjamin Greschbach

Für das Amt des ersten Stellvertreters: Hermann J. Schmeh

Für das Amt der zweiten Stellvertreterin: Rike Sinder

Auf Wunsch von Thomas Dieker findet die Wahl geheim statt. Als Auszählende stellen sich Anna Bauß und Till Andlauer zur Verfügung. Dagegen gibt es keine Einwände.

Ergebnis der geheimen Abstimmung:

Benjamin Greschbach: 9 Ja-Stimmen, 4 Nein-Stimmen, keine Enthaltungen.

Hermann J. Schmeh: 9 Ja-Stimmen, 4 Nein-Stimmen, keine Enthaltungen.

Rike Sinder: 9 Ja-Stimmen, 4 Nein-Stimmen, keine Enthaltungen.

Damit sind alle Bewerberinnen und Bewerber gemäß ihrer Kandidatur gewählt. Felix Wittenzellner gratuliert den Gewählten und übergibt die Sitzungsleitung an Benjamin Greschbach.

5. Wahl einer neuen Ombudsperson für die Stellwände

Es gibt keine Bewerberinnen oder Bewerber. Es folgt eine kurze Diskussion, während der Thomas Dieker anmerkt, daß es bereits einige Anfragen diesbezüglich gegeben habe, also Handlungsbedarf durchaus bestehe. Nach weiterer kurzer Diskussion formuliert der Sitzungsleiter folgenden Verfahrensvorschlag: „Tanja Kollei führt das Amt kommissarisch und mit Unterstützung des AStA-Vorstandes bis zur nächsten Sitzung weiter.“

Dieser Vorschlag findet allgemeine Zustimmung.

6. Einstellung von neuen ReferentInnen

Es bewerben sich:

Katharina Eichler für das

Frauenreferat,

gewählt mit:
8 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme, 4 Enthaltungen,

     

Joscha Metzger für

Service I,

gewählt mit:
9 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme, 3 Enthaltungen,

     

Jochen Mehre für

Service II,

gewählt mit:
10 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme, 2 Enthaltungen,

     

Florian Lehnerer für das

SchwuLesBi-Referat,

gewählt mit:
8 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimmen, 4 Enthaltungen,

     

Robin Gommel für das

Umwelt-Referat,

gewählt mit:
8 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimmen, 4 Enthaltungen,

     

Aline Gommel für das

SOH-Referat,

gewählt mit:
8 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimmen, 4 Enthaltungen,




Hermann J. Schmeh für das

Presse-Referat,

gewählt mit:
10 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme, 2 Enthaltungen.



Thomas Dieker bittet darum, dass sich die KandidatInnen persönlich vorstellen.

7. Finanzanträge

Es liegen zwei Finanzanträge vor:

  • Finanzantrag aus der Vorstandssitzung vom 26.09.2006 über 200 Euro Vorschuss für Semestereröffnungsparty am 26. Oktober, und

  • Finanzantrag über weitere 1314,68 Euro für die Semestereröffnungsparty (Finanzplan im Anhang).


Da beide Anträge das gleiche Thema betreffen, schlägt der Sitzungsleiter Abstimmung en bloc vor. Dagegen gibt es keine Einwände.

Beide Anträge werden mit 8 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen und 5 Enthaltungen angenommen.


8. Sonstiges

Thomas Dieker merkt an, daß die Formulierung des Vorstandsprotokolls „Der AStA […] wird bestätigen“ tendenziös sei. Clemens Weingart merkt an, daß das Rektorat eine starke Formulierung wünsche, da sonst die Genehmigung der Anträge nicht sicher sei. In der anschließenden Diskussion einigen sich die Anwesenden auf die folgende Formulierung: „Der AStA beschließt: […]“ Dies findet allgemeine Zustimmung.


Die nächste AStA-Sitzung findet am Mittwoch, den 29.11.2006 um 20 Uhr im Studierendenhaus statt.





Anlagen

Artikelaktionen