Sie sind hier: Startseite Protokolle Periode 2009/2010 Protokoll der AStA-Sitzung vom 28. Januar 2010

Protokoll der AStA-Sitzung vom 28. Januar 2010


Anwesende:

Jusos: Julia Bohlen, Daniel Jehser, Leonard Edelmann, Eva Maria Geppert
buf: Maggie Jaglo (Vorsitzende, Sitzungsleitung), Lisa Oster, Lisa Schindler, Daniel Miehe, Bernhard Link, Sarah Diem, Jannis Seyfried, Julia Elixmann
RCDS: Judith Solymosi
weitere: Hermann J. Schmeh (Protokoll)

Tagesordnung

  1. Begrüßung, Anwesenheit, Protokoll, Feststellung der Tagesordnung
  2. Genehmigung des Protokolls der Sitzung vom 17.12.2009
  3. Bericht des Vorstandes
  4. Einstellung von neuen ReferentInnen
  5. Sonstiges

 

1. Begrüßung, Anwesenheit, Protokoll, Feststellung der Tagesordnung

Beginn der Sitzung: 12.02 Uhr.

Der AStA ist mit 13 Anwesenden beschlussfähig. Protokoll führt Hermann J. Schmeh.

 

2. Genehmigung des Protokolls der Sitzung vom 17.12.2009

Es gibt keine Einwände, damit ist das Protokoll genehmigt.

 

3. Bericht des Vorstandes

Der Vorstand hat von keinen Aktivitäten im Rahmen der seit 1977 in Baden-Württemberg zum Zwecke der Trockenlegung des „Sympathisantensumpf des Terrorismus“ (H. Filbinger, CDU) äußerst beschränkten Kompetenzen des AStA zu berichten.

 

4. Einstellung von neuen ReferentInnen

Es bewirbt sich:

Maggie Jaglo für das Schwulesbi-Referat,
gewählt mit: 9 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimmen, 3 Enthaltungen.

 

5. Sonstiges

Julia Bohlen fragt nach, ob das Rektorat den AStA angefragt habe, die Aufklärungsaktion über Organspenden zu unterstützen. Jannis Seyfried erläutert, daß der Organisator die Studierenden-vertretung, mithin den u-asta, angefragt habe. Die Fachschaftenkonferenz hat daraufhin eine Unterstützung der Aktion beschlossen. Es gab von dieser Seite keine Anfrage an den AStA. Vielmehr sei erst hinterher von der Pressestelle des Rektorats angefragt worden, ob nicht AStA statt u-asta auf dem Werbematerial stehen könne. Julia Bohlen findet es dennoch wichtig, daß ein Gremium der universitätsweiten Studierendenvertretung auf dem Werbematerial genannt würde. Daniel Miehe betont, daß die unabhängige Studierendenschaft angefragt wurde, und weist darauf hin, daß insbesondere die Juso-Fraktion in der Vergangenheit immer wieder Protest dagegen erhoben habe, wenn der AStA-Vorstand ohne Beschluß des AStA gehandelt hat.

Ende der Sitzung: 12.08 Uhr.

Artikelaktionen